Die Schlange und der Storch

SCHULE: BIG – Bundesinstitut für Gehörlosenbildung
1130 Wien, Maygasse 25
https://www.big-kids.at

KULTURPARTNER: Ensemble21
1100 Wien, Hackergasse 3/10/14
http://www.ensemble21.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 11–14 Jahre
Anzahl: 8

KURZBESCHREIBUNG:

“Die Schlange und der Storch“ ist ein visuelles Theaterstück mit Musik zum Begreifen und Erfühlen für taubblinde (hör- und sehbeeinträchtigte), mehrfachbeeinträchtigte Jugendliche, Schülerinnen und Schüler nach einer Bildergeschichte aus Bethlehem in Palästina (Uraufführung). Bildergeschichten sind Bestandteil jeder modernen Pädagogik in zeitgemäßer Form, so auch im Nahen Osten.

Die Schüler/innen des Bundesinstituts für Gehörlosenbildung in Wien be-greifen die Geschichte während des Probenprozesses gemeinsam inhaltlich im reinsten Sinne des Wortes. Gemeinsam mit den Theaterschaffenden erarbeiten sie das Stück sensorisch-gestisch-räumlich und setzen diese mit der “erfühlbaren“ Musik szenisch um. Die Schüler/innen nützen digitale Medien zur Recherche und zur Reflexion über soziale Medien. Am 2.6.2022 spielen taubblinde Jugendliche mit einer Schauspielerin, einem Schauspieler und einem Musiker das Stück im Theater Spielraum. Die Inszenierung wird auch digital aufgezeichnet.

VERANSTALTUNGEN IM RAHMEN DES PROJEKTS:

(Änderungen aufgrund der Coronavirus-Präventionsmaßnahmen möglich)

  1. 2.6.2022-2.6.2022: Die Schlange und der Storch - visuelles Theater mit Jugendlichen (Theater Spielraum, 10:00–11:30)