Freundin Freude

SCHULE: Volksschule Landstraßer Hauptstraße, Wien
1030 Wien, Landstraßer Hauptstraße 146
http://gtvs3.schule.wien.at

KULTURPARTNER: Schulz war nur der Franz, Wien
1020 Wien, Böcklinstrasse 94/6
http://www.schulzundfranz.at/

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 6–11 Jahre
Anzahl: 24

KURZBESCHREIBUNG:

Mit dem Projekt "Freundin Freude" erarbeiten die Kunstvermittlerinnen mit den Schülerinnen und Schülern Strategien, um das Gefühl der Freude erfahrbar zu machen. Die Grundidee liegt darin, die Schüler/innen in Zeiten der Pandemie durch theatrale Methoden zu unterstützen und das Selbstbewusstsein zu stäken. Die Schüler/innen erhalten die Möglichkeit, die durch die Pandemie ausgelösten Gefühle zuzulassen, mitzuteilen und damit eine Art der Verbundenheit der gemachten Erfahrungen zu suggerieren. Durch diese Verbundenheit entsteht alleine schon das Gefühl der Gemeinschaft und der Freude. Dieser Zustand ist ein idealer Nährboden für künstlerisches Schaffen. Die Kunstvermittlerinnen arbeiten mit physischen Aspekten des Körpers und später am Ausdruck der Gefühle, welcher in theatrale Szenen gesetzt wird. Die Grundemotion Freude scheint hierbei essentiell, da auch Zustände der Trauer auch mit Freude gespielt werden können. In Form einer theaterpädagogischen Intervention können die Schüler/innen ihre Erfahrungen teilen und im kreativen Prozess verarbeiten. Demnach gilt es die Gefühle der Schüler/innen kennenzulernen, in einen gemeinsamen Schaffensprozess einzusteigen und das Ergebnis einem Publikum vorzustellen.