Margaretes Küchengeschichten

SCHULE: COB MS Hanreitergasse
1210 Wien, Hanreitergasse 2
http://www.hanreiter.at

KULTURPARTNER: Wanderklasse – Verein für BauKulturVermittlung
1100 Wien, Wielandgasse 5/27
http://www.wanderklasse.at

TEILNEHMERINNEN/TEILNEHMER:
Alter: 13–14 Jahre
Anzahl: 25

KURZBESCHREIBUNG:

Das Projekt "Margaretes Küchengeschichten" wird von den Schülerinnen und Schülern der MS Hanreitergasse interdisziplinär und fächerübergreifend mit den Lehrpersonen für Technisches Werken und Hauswirtschaftskunde und der Wanderklasse (Verein für BauKulturVermittlung) erarbeitet. Die teilnehmenden Schüler/innen beschäftigen sich in dem Projekt mit dem funktionalen, gesellschaftlichen und dem gestalterischen Wandel mitteleuropäischer Küchen.

Das Rollenbild der Frau Margarete Schütte-Lihotzky ist aus heutiger Sicht mehrschichtig, da sie sowohl als erste Architektin Österreichs, als auch als Erfinderin der Einbauküche eine emanzipatorische Instanz war. Ausgehend davon reflektieren die Schüler/innen den Ort der Küche aus heutiger gesellschaftlicher Perspektive und berücksichtigen im Arbeitsprozess die historischen Veränderungen. Dabei werden Visionen einer Küche der Zukunft vermittelt und im Zuge dessen entwerfen die Schüler/innen innovative, zukunftsorientierte Küchen, die in Form eines Modells ausgestellt werden.

Das Projekt wird im Homeschooling beziehungsweise Distance-Schooling-Format abgehalten. Der Schulausflug ins MAK und die Abschlussveranstaltung findet in Anwesenheit aller statt, wodurch die Schüler/innen weitere persönliche und vertiefende Erkenntnisse gewinnen.